Zurück zur News-Übersicht

Unsere Sicherheitsstandards: Kein Durchkommen für Unbefugte.

In The Metropolitans wohnen Sie nicht nur hoch komfortabel, sondern auch hoch sicher. Ein durchdachtes Sicherheitskonzept mit modernsten Technologien schützt Gebäude, Tiefgarage und Wohnungen.

Damit sich die Bewohnerinnen und Bewohner von The Metropolitans rundum geborgen und sicher fühlen können, wurde dem Thema Sicherheit bereits in der Planungsphase grosses Gewicht eingeräumt. Ein ausgeklügeltes System verhindert, dass sich Unbefugte Zutritt zum Gebäude verschaffen können.

Schlüssel-Badge-Kombination
Das Zutrittssystem basiert auf einer hoch modernen Technologie, welche einen elektronischen Badge in den bewährten Sicherheits-Hausschlüssel integriert, ohne dass dieser dadurch grösser oder sperriger würde. Der integrierte Badge bringt markante Sicherheits- und Komfort-Vorteile. So reicht es, den Schlüssel bei der Lobby-Tür an den Sensor zu halten, um diese automatisch zu öffnen. Praktisch, wenn man z.B. vom Einkaufen kommt. Um Unbefugten den Zugang zu den Liftanlagen zu verwehren, wird mit dem Badge das Lifttableau zuerst freigeschaltet. Die nach neusten Sicherheitserkenntnissen konstruierten Wohnungstüren werden wie gewohnt mit dem mechanischen Wohnungsschlüssel geöffnet. Somit besteht eine dreifache Sicherheitsbarriere bis zu Ihrer Wohnung.

Video-Monitor für jede Wohnung
Besucher können sich am Eingang über die Sonnerie melden. Diese ist nicht nur akustisch, sondern auch über Video mit der Wohnung verbunden. So wissen Sie jedes Mal genau, wen Sie ins Gebäude einlassen. Ein weiteres Sicherheitsplus von The Metropolitans ist der ‟Lift-Landing-Raum”, der jeweils nur maximal drei Wohnungen erschliesst und den Sie mühelos durch den Sucher in Ihrer Wohnungstüre überblicken können. In The Metropolitans gibt es keine langen und unpersönlichen Gänge und auch das Treppenhaus und die Sky Lounge sind gegen den Zutritt Unbefugter gesichert. Das Tor zur Tiefgarage wird per Funk direkt aus dem Fahrzeug heraus geöffnet, die Eingangstüre von der Garage zu den Liftanlagen im Untergeschoss ist ebenfalls via Badge/Schlüssel gesichert.

Kein Publikum im Erdgeschoss
Anders als bei den meisten bestehenden Wohnhochhäusern wird das Erdgeschoss von The Metropolitans nicht ‟öffentlich” genutzt. Es gibt keine Läden oder Restaurants, die von einer Vielzahl fremder Personen frequentiert werden und die über mehrere Ein- oder Durchgänge (Küche, Lieferanteneingang, Toiletten, etc.) den Zugang zum Wohnbereich ermöglichen könnten. The Metropolitans sind als reine Wohngebäude konzipiert und im Erdgeschoss befinden sich nur die zugangsgeschützte, übersichtliche Lobby sowie die privaten Ateliers und Büroräume der Bewohner.